Termin vereinbaren
intro

Urs Bischof Kreiselkunst

Lüssiweg 41 – 6300 Zug
Mo-Fr 09:00 – 17:00 Uhr
+41 41 712 39 39
anfrage@ursbischof.ch

Service

Mehr lesen

Über 25 Jahre Erfahrung

Im Jahre 1995 entschied sich Urs Bischof, Sohn des Bildhauers Max Bischof, nebst der Anfertigung von Unikat-Schmuck, in die Fuss-Stapfen seines Vaters zu treten und Kunst von grösseren Dimensionen zu fertigen. Der Gewinn des Wettbewerbes „Kunst am Bau" der Zürcher Kantonalbank, mit einer 6 m Skulptur, war der Beginn seines steten Aufstiegs.

Mehr lesen

Viele weitere Kunstwerke in grossen Dimensionen wurden während diesen Jahren angefertigt und ausgestellt, privat sowie für die Öffentlichkeit. Das gute Netzwerk und die langjährige Erfahrung bei grossen Dimensionen bilden eine angenehme Zusammenarbeit. Der sichtbare Teil, also die Kreiselkunst selbst, ist allein zwar eine schöne Sache. Jedoch «steht und fällt» es wortwörtlich mit dem unsichtbaren Teil, dem Fundament. Die richtigen Dimensionen für den Fundamentbau umzusetzen, neben allen weiteren Anforderungen an den Verkehrskreisel, ist eine grosse Erfahrungssache und sollte niemals unterschätzt werden.

Mehr lesen

Ideen bereits vorhanden

Luzerner Zeitung: «Eine Metallkonstruktion, an der sich ein Sportler festhält. Die Skulptur ist rund vier Meter gross, und würde, so sagt ihr Erschaffer Urs Bischof, gut in einen Kreisel passen. Den ehemaligen Spitzenfussballer fasziniert an seinem Werk «Der Stabhochspringer» die Dynamik.». Neben vielen Ideen auf Papier sind gewisse Kreationen, wie oben beschrieben, auch schon hergestellt und parat für Ihren Einsatz, zum Beispiel in einem Verkehrskreisel.

Mehr lesen

Es sind Kreativität, Vorstellungskraft, Wille und Stehvermögen, welche vom Künstler alles fordern für die Umsetzung. Jeder Ort ist anders, für jede Situation muss man sich andere Gedanken machen, um das Bild des Kunstwerks passend zu gestalten. Am Schluss muss der Wiedererkennungseffekt und die Wertschätzung bei der Bevölkerung ankommen. In seinen Werken will Bischof immer wieder zeigen, wie klein der Mensch in der Welt sei. Lassen Sie uns zusammensitzen und Ideen besprechen.

Mehr lesen

Talacher Kreisel - Skulptur «insieme»

7 rund 7 Meter lange Chromstahl-Stangen ragen in die Höhe. In der Mitte sind sie gebündelt und von einem Podest umgeben, auf dem vier Menschen sich gegenseitig halten. Die Zahl 7 soll laut Urs Bischof die Verbundenheit zwischen Kanton und den Gemeinden Zug, Baar, Ober- und Unterägeri, Neuheim und Menzingen, also den Berggemeinden, zum Ausdruck bringen.

Mehr lesen

«Gerade in der heutigen Zeit ist das Miteinander gefragter denn je. Und dies gilt sowohl für den öffentlichen wie auch privaten Bereich.» Nur gemeinsam sei es möglich, die grossen Herausforderungen zu meistern. Von einem äusserst gelungenen Werk spricht Landammann und Baudirektor Heinz Tännler, der den Künstler mit Rat und Tat unterstützt hat. «Urs Bischof bringt mit seinem Werk etwas zum Ausdruck, das uns etwas verloren gegangen ist – nämlich Seite an Seite Aufgaben anzupacken und zu einem guten Ende zu bringen.» Allzu oft stehe immer noch der eigene Vorteil im Vordergrund. «Jetzt können wir unsere Verbundenheit an einem Verkehrsknoten demonstrieren – nämlich an einem Eingangstor in die Städte Zug und Baar», betont Heinz Tännler. Die Baudirektion des Kantons Zug hat den Kreisel Talacher im Jahr 2015 saniert. Durch die intensive Verkehrsbelastung – täglich befahren im Durchschnitt rund 16’000 Fahrzeuge diesen Abschnitt – und infolge des hohen Schwerverkehrsanteils, wies die Kreiselfahrbahnfläche zahlreiche Belagsschäden und ausgeprägte Belagsverformungen auf. Im Weiteren wurde auch die Fahrbahngeometrie der Zufahrt aus Richtung Zug optimiert.

Mehr lesen

Kreiselkunst im Kanton Zug

Die Kunst im Kreisverkehr (auch Kreiselkunst) hat sich seit den 1990er Jahren als Genre der Kunst im öffentlichen Raum entwickelt und ist ein bedeutendes Anwendungsgebiet der Kunst am Bau im Verkehrsbauwesen. Bei Kreisverkehrer mit nicht überfahrbarer Mittelinsel sind Kunstobjekte neben einer Bepflanzung eine häufige Gestaltungsvariante in diesem im Regelfall für Fussgänger nicht zugänglichen Bereich. In verschiedenen Schweizer Kantonen wird die Kunst im Kreisverkehr immer begehrenswerter.

Mehr lesen

"Geben und Nehmen" ist eine Lebensphilosophie des Künstlers Urs Bischof und zugleich eines seiner Hauptwerke. Dieses Wasserspiel ist aus massiver Bronze gegossen und wiegt gesamthaft 1.5 Tonnen.

Arbeiten

Medienberichte

«Wir freuen uns unglaublich»

Gabriel Galliker-Etter und seine Frau Eveline durften den begehrten Preis «Zuger des Jahres» entgegennehmen.

Zuger Woche

Zum Beitrag

Ein Zuger, der seiner Linie treu bleibt

Der Goldschmied und Skulpteur Urs Bischof ist zwar Pensionär, aber als Künstler mag er nicht ruhen.

Luzerner Zeitung

Zum Beitrag

Vom Spitzensportler zum Künstler

Eigentlich hätte er Fussballprofi werden können. Doch der Wahlzuger Urs Bischof folgte seiner wahren Passion: der Kunst. Heute stellt er auf der ganzen Welt aus.

zentralplus

Zum Beitrag

Laden Sie die kompletten Unterlagen für Ihre Besprechung herunter

Herunterladen

FAQ - Fragen & Antworten

Wie gross kann eine Kreiselskulptur sein?

Die Grösse ist von vielen Faktoren abhängig. Der Untergrund sowie das Fundament ist die wichtigste Komponente. Dann spielt auch die Thematik des Werkes eine grosse Rolle. Anhand dieser lässt sich Form und Gestalt der Kreiselkunst erarbeiten. Das kann dann z.B. auch aus dem Kreisel herausragen. Form und Grösse werden von der Grundidee bestimmt. Grundsätzlich sind keine Grenzen gesetzt.

Was kostet so eine Kreisel-Gestaltung?

Die Kosten sollen schon in der Planungsphase eingeplant werden und ein Teil davon sein. "Kunst am Bau" wird von der Politik und den Baufirmen unterstützt, um etwas Spezielles zu zeigen. Sicher werden viele Bürger und Verkehrsteilnehmer die Kreiselkunst schätzen und sich mit Freude daran erinnern.

Wie lange dauert die Herstellung?

Wenn die Idee und das Modell schon vorhanden sind, dann kann die Herstellung der Kreiselkunst gleich lange dauern wie der Kreiselbau selbst. Oder anders gesagt, mit der Vorlaufzeit bis der Kreisel effektiv gebaut wird, hat auch der Künstler genug Zeit für seine Herstellung. Es hängt vor allem von der Grösse des Objekt ab.

Wie läuft die Zusammenarbeit?

"Zusammenarbeit = Vertrauen"
Zu Empfehlen ist eine Kontaktaufnahme so früh wie möglich. Durch die Erfahrung von anderen Kreiselbauten werden immer viele Fragen aufgeworfen. Das richtige Fundament sowie Sicherheitsfragen müssen detailliert besprochen werden.

Kontakt

Urs Bischof Gold Art

Lüssiweg 41
6300 Zug
Mo-Fr 09:00 - 17:00 Uhr

+41 41 712 39 39 anfrage@ursbischof.ch